Deutschland 3:0 Österreich: WM Qualifikation rückt näher

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Deutschland besiegte gestern Abend die Österreicher mit 3:0 und hat damit drei weitere wichtige Punkte auf dem Weg zur WM 2014 gemacht.

Der Abend wurde geprägt durch einige Highlights wie den Torjägerrekord von Miroslav Klose, das Länderspieljubiläum von Philipp Lahm und die offizielle Ehrung des ehemaligen Nationalspielers Michael Ballack. Weniger berauschend war dagegen die Stimmung in der mit 68.000 Fans ausverkauften Münchner Allianz Arena. Die ca. 10.000 angereisten Österreicher waren deutlich lauter als die 58.000 Deutschland-Fans.

Endlich ist es soweit. Miro Klose hat gestern mit seinem ersten Treffer seit dem 16.10.2012 den Torjägerrekord von Gerd Müller eingestellt. Nun stehen 68 Tore für die deutsche Nationalmannschaft auf seinem Konto. Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis er den Rekord knackt. Allerdings muss man auch dazu sagen, dass Müller seine 68 Tore in gerade einmal 62 Spielen gemacht hat. Klose hat dafür 129 Partien benötigt. Miro selbst ist das aber durchaus bewusst und betonte trotz aller Freude über sein Tor: “Ich kann und darf mich mit ihm nicht auf eine Stufe stellen. Gerd Müller war ein außergewöhnlicher Stürmer.”

Auch Philipp Lahm durfte gestern feiern. Für ihn war es das 100. Spiel im Trikot der deutschen Nationalelf. Damit reiht er sich ein in den Club der Hunderter, in dem neben ihm sieben weitere deutsche Spieler weilen, darunter Lothar Matthäus (150 Spiele), Miroslav Klose (129), Lukas Podolski (111), Jürgen Klinsmann (108), Jürgen Kohler (105), Franz Beckenbauer (103) und Thomas Häßler (101).

Zudem wurde Michael Ballack gestern offiziell verabschiedet. Ballack war viele Jahre Kapitän der Nationalmannschaft und hat in 98 Spielen 42 Tore erzielt. Mit ihm wurde Deutschland 2002 Vizeweltmeister und 2008 Vizeeuropameister.

Das Spiel selbst war der sechste Sieg im siebten Qualifikationsspiel. Damit ist unser Team der WM Qualifikation ganz nah (siehe Tabelle). Am Dienstag werden sicherlich weitere drei Punkte gegen die Färöer Inseln eingeheimst. Sollte Schweden über ein Unentschieden gegen Kasachstan nicht herauskommen (womit allerdings kaum zu rechnen ist), würde das die vorzeitige Qualifikation für Deutschland bedeuten. Ansonsten stehen noch die Qualifikationsspiele gegen Irland in Köln und auswärts gegen Schweden an (siehe Spielplan).

Löws Ziel war es, dieses mal kein Gegentor zu bekommen. In letzter Zeit wurde unsere Defensive ja immer wieder kritisiert, doch das Vorhaben ging auf und unser DFB-Team konnte am Ende ein ungefährdetes und hoch verdientes 3:0 vor heimischen Publikum feiern. Grund zur (Spieler-)Kritik gibt es dieses Mal nicht. Nur das Publikum selbst wollte nicht so recht und man hatte zeitweise das Gefühl, dass nur die Österreicher ihr Team anfeuern, während die knapp 60.000 deutschen Fans vor sich hin schlummern.

In eigener Sache: Offensichtlich werden die Inhalte unserer Artikel und Unterseiten von wm-2014.cs-phoenix.de geklaut. Wir weisen darauf hin, dass wir hierzu keinerlei Freigabe gegeben haben und daher eine Urheberrechtsverletzung vorliegt. Mal ganz abgesehen davon, dass hier jemand versucht, sich an der harten Arbeit anderer zu bereichern.

Deutschland vs. Österreich 3:0 (1:0)

Tore:
1:0 Klose (33.)
2:0 Kroos (51.)
3:0 Müller (88.)

Aufstellung Deutschland:
Neuer – Lahm, Mertesacker, Boateng, Schmelzer (46. Höwedes) – Khedira, Kroos – Müller, Özil, Reus (90.+2 Draxler) – Klose (82. Sven Bender)

Aufstellung Österreich:
Almer – Garics (78. Klein), Dragovic, Pogatetz, Fuchs – Alaba, Kavlak – Harnik, Ivanschitz (67. Burgstaller), Arnautovic (67. Sabitzer) – Weimann

Schiedsrichter:
Mazic (Serbien)

Zuschauer:
68.000 (ausverkauft)

Gelbe Karten:
Reus, Khedira, Klose – Weimann, Kavlak (2), Pogatetz, Klein

Bildquelle: Andrzej Otrębski (CC BY-SA 3.0)

0 comments… add one

Leave a Comment