Fußball WM: Was sich 2014 ändern könnte

sepp blatter

Sepp Blatter (Bild: World Economic Forum, Flickr, CC 2.0)

Bis zur WM 2014 sind es immerhin noch 3 1/2 Jahre und dennoch sind die Planungen für die nächste Weltmeisterschaft schon kräftig im Gange.

Während auf den Baustellen die Hammer und Schaufeln geschwungen werden, diskutiert eine eigens eingesetzte “Task Force Football 2014″einige grundlegende Umstrukturierungen, damit die WM auch sportlich ein voller Erfolg wird.

Dazu gehören vor allem organisatorische Fragen wie z.B. Änderungen des Regelwerks.

Worum geht es konkret?

Änderung des Punktesystems

Bisher gibt es in den Gruppenspielen 3 Punkte für einen Sieg und 1 Punkt für ein Unentschieden. Blatter und Co. diskutieren darüber, ob die Punktevergabe abgewandelt werden könnte. Denkbar wäre das System 2,1,0 anstatt 3,1,0.

Abschaffung der Verlängerung

Soll das Spiel bei einem Unentschieden nach 90 Minuten in die Verlängerung gehen oder sollte nicht lieber gleich das Elfmeterschießen folgen? Aktuell gilt die Regel, dass 2 x 15 Minuten verlängert wird. Eine Entscheidung wird in der Verlängerung aufgrund der defensiven Spielweise jedoch nur selten erzwungen. Die FIFA will mehr Kämpfergeist und Erlebnisfußball! Die Wiedereinführung des Golden Goals wäre eine denkbare Option.

Nachdem es bei der WM 2010 zu zahlreichen Fehlentscheidungen der Schiedsrichter kam, kündigte Blatter zudem an, dass bei der WM in Brasilien ausschließlich Profischiedsrichter eingesetzt werden.

Was haltet ihr von den möglichen Regeländerungen? Oder habt ihr vielleicht bessere Vorschläge?

0 comments… add one

Leave a Comment