Brasilianische Prepaid Sim-Karte für Ausländer: So geht's

tim-visitor-prepaid-sim-card

Während meiner Brasilien-Reise zur WM 2014 möchte ich natürlich auch das ein oder andere Bild für meine Leser auf Facebook oder Twitter stellen. Da in den sozialen Netzwerken alte News ähnlich ansprechend wie kalter Kaffee sind, kam es nicht in Frage, die Bilder erst im Hotel online zu stellen, wo ich Zugriff auf das W-LAN Netzwerk habe. Auch die Nutzung von Datenroaming ist aufgrund der hohen Kosten keine Option. Also musste eine Prepaid Sim-Karte eines örtlichen Anbieters her. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn laut Berichten im Internet benötigt man für den Kauf einer derartigen Sim-Karte eine brasilianische Sozialverischerungsnummer.

Die Lösung: TIM Visitor Prepaid Sim Karte

Vor Ort hat sich dies dann auch schnell bestätigt, als ich in den ein oder anderen Handyladen hineinspaziert bin und abgewiesen wurde. Aufgrund der Sprachbarriere konnte mir auch keiner weiterhelfen und sagen, ob es nicht doch eine Möglichkeit gibt. Leider kenne ich auch niemanden, der mir seine Sozialversicherungsnummer mal eben “ausleihen” würde. Als bin ich zur Touristen-Info gelaufen und habe mich dort auf englisch erkundigt, was ich für Möglichkeiten habe. Und tatsächlich: Der Mobil-Anbieter TIM bietet eine Sim-Karte für Ausländer an.

Leider war die Visitor Sim-Karte in den TIM-Shops aufgrund der hohen Nachfrage während der WM in der Innenstadt bereits ausverkauft. Auf der Webseite des Anbieters findet ihr eine Übersicht der einzelnen TIM-Läden. Ich wurde nach längerer Suche schließlich im Tijuca Shopping Center fündig.

Karte aktivieren mit Reisepass

Zur Aktivierung der Visitor Prepaid Sim Karte benötigt man einen gültigen Reisepass und eine Adresse, unter der man in Brasilien erreichbar ist (Zip-Code meines Hotels hat ausgereicht). Die Sim-Karte, die es in allen üblichen Größen gibt (normal, Micro, Nano) kostet 50 Réais (ca. 17 Euro), die vertelefoniert bzw. zur Datennutzung verwendet werden können (siehe die Konditionen unten). Man muss die Karte noch aktivieren, bevor man sie nutzen kann. Dazu ruft man die kostenfreie Servicenummer *144 an und wird mit einem (englischsprachigen) Servicemitarbeiter verbunden. Diesem muss man zur Registrierung der Karte den Zip-Code der Unterkunft und die Reisepassdaten durchgeben. Es dauert dann noch einmal ca. 2 Stunden, bis die Karte aktiviert ist und man los surfen und telefonieren kann.

Die Konditionen

In den 50 Reais ist ein 1,5 GB großes Datenpaket enthalten, das 7 Tage lang genutzt werden kann. Hält man sich länger im Land auf, muss man für 25 Reais ein neues Internetpaket erstehen. Zudem kann man für die restlichen 25 Reais telefonieren und SMS schreiben. Inlandgespräche kosten 0,50 R$ pro Minute. Internationale Telefonate 1,00 R$ pro Minute sind ebenfalls zu einem fairen Preis möglich. Eine SMS kostet 0,50 R$. Ist das Guthaben aufgebraucht, kann man dieses über die Servicenummer *241 wieder aufladen. Dazu ist ein Kreditkarte von Nöten. Alternativ kann man neues Guthaben auch in Kiosken, Zeitschriftenläden, Supermärkten, Drogerien etc. kaufen.

Die Sim-Karte kann übrigens auch ins Tablet eingelegt und zum Surfen genutzt werden. Perfekt also für alle Brasilien-Reisenden!

User, die hier landeten suchten nach:

sim karte brasilien | content | 

2 comments… add one

  • Marianne

    Hallo ,

    wuerde gerne sicher gehen eine Brasilien Prepaid SIM bereits vor meinem Abflug nach Rio zu haben um mir den stress vor ort zu ersparen.

    Hat jemand eine Idee ?

    • Alexander

      Das ist eine gute Idee Marianne! Hätte ich auch interesse!

Leave a Comment