Ricardo Teixeira endlich weg vom Fenster

Ricardo Teixeira

Ricardo Teixeira
Governo de Minas Gerais (CC BY-SA 2.0)

Der Präsident des brasilianischen Fußballverbands CBF, Ricardo Teixeira, steht schon seit Jahren unter Korruptionsverdacht. Jetzt ist er von seinem Amt nach 23 Jahren zurückgetreten.

Immer wieder gab es Gerüchte, Teixeira habe sich kaufen lassen. So z.B. 2001, als er und sein Schwiegervater für die Zuschanzung von TV-Rechten private Zahlungen in Millionenhöhe von der ehamligen Sportvermarktungsagentur ISL erhalten haben sollen. Auch soll er bei der Organisation von Freundschaftsspielen Gelder aus der brasilianischen Staatskasse unterschlagen haben. Das Innenministerium hat schon vor Jahren Ermittlungen gegen Teixeira wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung und Geldwäsche aufgenommen. Bei der Wahl des Ausrichters der WM 2018 soll er zudem den Engländern seine Stimme angeboten haben, im Austausch gegen den Ritterschlag durch die Queen.

Der Rücktritt wurde von Teixeira zwar nicht begründet, offiziell heißt es aber, er habe sich aus gesundheitlichen Gründen zurückgezogen. Seit einem Sturz von einem Pferd ist er gehbehindert und leidet zudem an einer schweren Dickdarmerkrankung.

Inoffiziell wird angenommen, dass der Druck seitens FIFA, CBF Verband und Brasiliens Regierung zu groß wurde. Zudem sehen sich auch Teixeiras Tochter und sein Onkel harscher Kritik und Anfeindungen ausgesetzt, die eng mit Teixeira zusammenarbeiteten und in die Korruptionsskandale involviert sein sollen. Dies habe ihm schwer zu schaffen gemacht und ihn letztendlich zum Rücktritt bewogen. Angeblich, so heißt es aus Kreisen von Vertrauten, will er Brasilien den Rücken kehren und ins Ausland ziehen. Genug Kohle für ein schönes Anwesen hat er ja im Laufe seiner Amtsjahre angesammelt.

José Maria Marin neuer CBF und LOK-Chef

Und so muss Brasilien künftig auf Teixeiras fragwürdige Dienste verzichten, der auch die Leitung des WM 2014-Organisationskomitees (LOK) inne hatte, in dem er gemeinsam mit den Ex-Superstars Ronaldo und Bebeto saß. Nun übernimmt José Maria Marin als Vize-Präsident des CBF Teixeiras sämtliche Aufgaben.

Fraglich ist, ob sich jetzt etwas zum Positiven im CBF und der FIFA verändert, denn Marin kündigte bereits Kontinuität an und sagte: „Es gibt einen neuen Präsidenten, aber keine neue Amtsführung. Wer das Vertrauen Teixeiras hatte, der hat auch meines.“ Dnd das Vertrauen Teixeiras hatten vor allem jene, die mit den dicken Geldbündeln gewunken haben.

Dennoch bleibt Ricardo Teixeira vorerst Mitglied des FIFA Exekutivkomitees, das unter anderem für die Wahl der Gastgeberländer der Fußball Weltmeisterschaften verantwortlich zeichnet. Der Weltfußballverband, der sich aufgrund zahlreicher Bestechungsskandale immer wieder heftiger Kritik ausgesetzt sieht, täte jedoch gut daran, korrupte Kräfte konsequent aus den eigenen Reihen zu verbannen. Man wird doch wohl noh träumen dürfen!

Ricardo Teixeira WM 2014

Ricardo Teixeira (links) holte die WM nach Brasilien. Rechts: der damalige Präsident Lula da Silva
Bild: Ricardo Stuckert/PR (CC BY 3.0)

0 comments… add one

Leave a Comment