WM 2014: Deutschland feiert und hofft auf 4. Stern

deutschland-achtelfinale

Nach dem 1:0 Sieg über die USA sind wir als Gruppenerster ins Achtelfinale eingezogen. Am Montag treffen wir um 22 Uhr deutscher Zeit auf Algerien.

Dank dem vierten Tor von Thomas Müller, der wieder einmal den richtigen Riecher hatte, darf Deutschland weiter auf den vierten Stern hoffen. Man merkte der DFB-Elf gestern ihren defensive Ausrichtung deutlich an. Solch ein Torfestival wie gegen Portugal war aus diesem Grund nicht zu erwarten. Dennoch bewiesen Jogis Jungs, dass sie das Spiel über 90 Minuten lang kontrollierten und den Amerikanern kaum eine Chance ließen. Gerade einmal zwei richtige Torchancen hatte die Klinsmann-Elf, die sie jedoch nicht zu verwandeln wussten.

Die deutsche Nationalmannschaft hat sich im Gegensatz zur Weltmeisterschaft von vor vier Jahren deutlich weiterentwickelt. Sie ist abgeklärter, selbstbewusster, sie weiß, was sie drauf hat und wozu sie fähig ist – ohne sich dabei aber selbst zu überschätzen. Das spürten gestern auch die Amerikaner, die gegen souveräne Deutsche größte Mühe hatten, ins Spiel zu kommen und sich Chancen zu erarbeiten. Die DFB-Auswahl verfügt über einen der besten Mittelfeld-Kader der Welt und das könnte uns dieses Turnier noch weit bringen. Vorausgesetzt man verliert nicht die Ordnung und Konzentration und lässt sich in der K.o.-Runde durch Fehler, wie sie uns gegen Ghana passierten, nicht aus dem Konzept bringen. Fehler können immer passieren, doch muss unsere Mannschaft lernen, diese sofort abzuhaken und weiter hochkonzentriert auf den Sieg hinzuarbeiten, ohne Räume für den Gegner zu lassen und die Defensive aus den Augen zu verlieren. Gelingt ihr das, ist auch das Finale bzw. der Turniersieg drin.

Darauf hofft auch ganz Fußball-Deutschland. Der vierte Titel ist längst überfällig. Gab es vor dem Turnier aufgrund der zahlreichen Verletzungen noch Zweifel, scheint jetzt wieder alles möglich. Dies liegt sicher auch daran, dass unsere beiden Angstgegner, Spanien und Italien, bereits in der Vorrunde ausgeschieden sind. Während gestern nach dem Abpfiff laut gejubelt, gesungen, gehupt und gefeiert wurde, ist heute Ruhe eingekehrt. Nach 48 Vorrundenspielen am Stück ist heute spielfreier Tag und wir dürfen uns etwas erholen, bevor es morgen mit den ersten Achtelfinalbegegnungen weiter geht. Wir freuen uns drauf!

Alle Achtelfinalbegegnungen im Überblick:

Nr.
Datum
Land 1
Land 2
Uhrzeit*
Sender
Ort
Ergebnis
AF 1Sa, 28. Juni 2014 Brasilien ChileB: 13:00 Uhr
D: 18:00 Uhr
ARDBelo Horizonte
Estádio Mineirão
4:3 n.E. (1:1) (1:1) (1:1)
AF 2Sa, 28. Juni 2014 Kolumbien UruguayB: 17:00 Uhr
D: 22:00 Uhr
ARDRio de Janeiro
Estádio do Maracanã
2:0 (1:0)
AF 3So, 29. Juni 2014 Niederlande MexikoB: 13:00 Uhr
D: 18:00 Uhr
ARDFortaleza
Estádio Castelão
2:1 (0:0)
AF 4So, 29. Juni 2014 Costa Rica GriechenlandB: 17:00 Uhr
D: 22:00 Uhr
ARDRecife
Arena Pernambuco
6:4 n.E. (1:1) (1:1) (0:0)
AF 5Mo, 30. Juni 2014 Frankreich NigeriaB: 13:00 Uhr
D: 18:00 Uhr
ZDFBrasília
Estádio Nacional
2:0 (0:0)
AF 6Mo, 30. Juni 2014 Deutschland AlgerienB: 17:00 Uhr
D: 22:00 Uhr
ZDFPorto Alegre
Estádio Beira-Rio
2:1 n.V. (0:0) (0:0)
AF 7Di, 01. Juli 2014 Argentinien SchweizB: 13:00 Uhr
D: 18:00 Uhr
ZDFSão Paulo
Arena de São Paulo
1:0 n.V. (0:0) (0:0)
AF 8Di, 01. Juli 2014 Belgien USAB: 17:00 Uhr
D: 22:00 Uhr
ZDFSalvador
Arena Fonte Nova
2:1 n.V.(0:0) (0:0)

0 comments… add one

Leave a Comment