WM 2014-Qualifikation: Die Auslosung

ronaldo

Am 30. Juli werden die WM-Teilnehmerländer in Rio de Janeiro ab 15 Uhr Ortszeit (20 Uhr deutscher Zeit) ihren Qualifikationsgruppen zugelost. Aufgrund der Menge an Informationen konzentriere ich mich hier nur auf die europäische Konföderation (UEFA).

Update: Und das sind die WM-Quali Gruppen in Europa

Die 53 europäischen Teams wurden entsprechend ihres Rangs in der FIFA-Weltrangliste auf 6 Lostöpfe (5 Töpfe mit 9 und ein Topf mit 8 Teams) verteilt. Die besten 9 Mannschaften vereinen sich in Topf 1, die Teams auf den Positionen 10-18 sind in Topf 2, die nächsten 9 Teams in Topf 3 usw usf. Der letzte Topf enthält die 8 acht europäischen Teams mit der niedrigsten Punktanzahl laut FIFA-Weltrangliste (UEFA). Da Teams aus dem gleichen Topf entsprechend des Losverfahrens nicht aufeinandertreffen können, ist gewährleistet, dass nach der Auslosung alle Qualifikationsgruppen in etwa ausgewogen sind.

Die Lostöpfe für die WM-Qualifikation 2014 (UEFA)

Lostopf 1:
Spanien, Niederlande, Deutschland, England, Portugal, Italien, Kroatien, Norwegen, Griechenland

Lostopf 2:
Frankreich, Montenegro, Russland, Schweden, Dänemark, Slowenien, Türkei, Serbien, Slowakei

Lostopf 3:
Schweiz, Israel, Irland, Belgien, Tschechien, Bosnien-Herzegowina, Weißrussland, Ukraine, Ungarn

Lostopf 4:
Bulgarien, Rumänien, Georgien, Litauen, Albanien, Schottland, Nordirland, Österreich, Polen

Lostopf 5:
Armenien, Finnland, Estland, Zypern, Lettland, Moldawien, Mazedonien, Aserbaidschan, Färöer Inseln

Lostopf 6:
Wales, Liechtenstein, Island, Kasachstan, Luxemburg, Malta, Andorra, San Marino

Das Losverfahren

Dann werden die Teams ihren Gruppen zugelost. Dabei beginnt die FIFA bei Lostopf 6. WM-Rekordtorschütze Ronaldo und Brasiliens U17-Spieler Adryan stehen dabei Pate und entscheiden über Losglück und -pech der Europäer. Alle Mitglieder dieses Topfes werden auf die sechste Position der jeweiligen Gruppe gesetzt. Das Team, das als erstes gezogen wird, wird Gruppe A zugeteilt, das zweite Team Gruppe B, usw. Das letzte Team landet in Gruppe H.

Das Prozedere wird dann mit Lostopf 5 wiederholt, danach Topf 4, dann 3, dann 2 und zum Ende Topf 1, wobei hierbei zu berücksichtigen ist, dass das zuletzt gezogene Team in Gruppe I landet. Jeder Topf wird vollständig geleert, bevor zum nächsten fortgeschritten wird. Dabei ist jeweils darauf zu achten, dass die Teams entsprechend des Lostopfes auf die entsprechende Position innerhalb der Gruppe gesetzt werden. Die besten Teams aus Lostopf 1 stehen also jeweils auf Position 1 der 9 Gruppen, die schlechtesten auf Position 6.

Aufgrund der politischen Krisen zwischen Armenien und Aserbaidschan sowie Russland und Georgien hat die FIFA einem Antrag der UEFA stattgegeben und wird die jeweiligen Teams nicht einer gleichen Qualifikationsgruppe zulosen. Da sich Armenien und Aserbaidschan ohnehin im gleichen Lostopf befinden, ist ein Aufeinandertreffen dieser Teams in der WM-Qualifikation ausgeschlossen. Sollten Russland beim Leeren von Lostopf 2 der gleichen Gruppe wie Georgien zugelost werden, wird der Losvorgang wiederholt.

Nur noch 2 Tage bis zur Ziehung. Wir halten die Luft an und hoffen auf eine machbare Quali-Gruppe für Deutschland.

Sobald die Ziehung erfolgt ist, erfahrt ihr es auf www.wm2014-in-brasilien.de/wm-qualifikation-2014/. Dort listen wir alle 9 Qualifikationsgruppen der UEFA auf.

Die Spiele der WM-Qualifikation werden voraussichtlich zwischen dem 7. September 2012 und dem 15. Oktober 2013 ausgetragen. Ein genauer Spielplan steht jedoch noch nicht fest.

0 comments… add one

Leave a Comment