WM Relegation | WM 2014 Playoffs

21 WM-Teilnehmer stehen nach der Qualifikation in den verschiedenen Fußball-Konföderationen bereits fest. Um die verbleibenden WM-Startplätze kämpfen im November 22 Teams in den WM-Playoffs (jeweils mit Hin- und Rückspiel). Das Ergebnis aus Hin- und Rückspiel wird addiert. Bei Gleichstand zählen die Auswärtstore. Führt auch dies zu keiner Entscheidung, gibt es Verlängerung (2×15 Minuten) und ggf. Elfmeterschießen.

In Europa wurden neun der 13 WM-Plätze bereits an die Gruppensieger der erste Qualifikationsrunde vergeben. Die acht besten Zweitplatzierten treten am 15. und 19. November in den Relegationsspielen um die verbleibenden vier Tickets an. Dänemark ist als schlechtester Gruppenzweiter ausgeschieden.

Die Auslosung der Playoff-Spiele fand am 21. Oktober statt. Dabei wurden die Teams entsprechend des FIFA-Rankings in zwei Lostöpfe eingeteilt:

Topf 1: Portugal, Griechenland, Kroatien, Ukraine

Topf 2: Frankreich, Schweden, Rumänien, Island

Die “Glücksfee” war der Schweizer Ex-Nationalspieler Alexander Frei. Er zog folgende Playoff-Begegnungen:

Team 1 Gesamtwertung Team 2 Hinspiel Rückspiel
Portugal 4:2 Schweden 1:0 3:2
Ukraine 2:3 Frankreich 2:0 0:3
Griechenland 4:2 Rumänien 3:1 1:1
Island 0:2 Kroatien 0:0 0:2

 
Aus Afrika hat sich bisher noch kein Land qualifiziert. Die Entscheidung, welche Teams nach Brasilien fahren, fällt hier erst im November. In der CAF-Konföderation spielen die zehn Gruppensieger aus Qualifikationsrunde 2 in den Playoffs um fünf Startplätze in Brasilien. Eine direkte Qualifikation gibt es hier nicht.

Team 1 Gesamtwertung Team 2 Hinspiel Rückspiel
Burkina Faso burkina faso 3:3 algerien Algerien* 3:2 0:1
Elfenbeinküste elfenbeinküste 4:2 senegal Senegal 3:1 1:1
Äthiopien äthiopien 1:4 nigeria Nigeria 1:2 0:2
Tunesien tunesien 1:4 kamerun Kamerun 0:0 1:4
Ghana Ghana 7:3 ägypten Ägypten 6:1 1:2

*gewinnt aufgrund höherer Anzahl an Auswärtstoren
 
Die übrigen vier Konföderationen spielen in den interkontinentalen Playoffs um die zwei restlichen Startplätze. Während aus Südamerika und Asien sich bereits vier und aus Nord- und Mittelamerika bereits drei Mannschaften direkt qualifiziert haben, geht es für den ozeanischen OFC in den Playoffs um den einzigen möglichen WM 2014-Startplatz.

Bei den interkontinentalen Playoffs trifft zum Einen der Sieger der Runde 5 in Asien auf den Tabellenfünfte aus Südamerika. Zudem gibt es ein Duell zwischen dem Tabellenvierten aus der CONCACAF-Zone (Nord- u. Mittelamerika + Karibik) und dem Sieger der Ozeanien-Qualifikation:

Team 1 Gesamtwertung Team 2 Hinspiel Rückspiel
jordanien Jordanien 0:5 uruguay Uruguay 0:5 0:0

 

Team 1 Gesamtwertung Team 2 Hinspiel Rückspiel
mexiko Mexiko 9:3 neuseeland Neuseeland 5:1 4:2

 

Die Gewinner der WM-Playoffs:

  • nigeria Nigeria
  • elfenbeinküste Elfenbeinküste
  • kamerun Kamerun
  • Ghana Ghana
  • algerien Algerien
  • Griechenland
  • Kroatien
  • Portugal
  • Frankreich
  • mexiko Mexiko
  • uruguay Uruguay

User, die hier landeten suchten nach:

wm relegation |