WM 2014 Stadien Brasilien

wm-spielorte-2014

In Brasilien laufen die Bauarbeiten für die insgesamt zwölf WM 2014 Stadien bereits auf Hochtouren. In den WM Stadien kommen im Sommer 2014 tausende von Fußballfans aus der ganzen Welt zusammen, um ein gemeinsames großes Fußballfest zu feiern. In den Fußballarenen wird über Sieg und Niederlage und über den künftigen Weltmeister entschieden. Hier schlägt das Fußballherz, kochen Emotionen hoch, brechen Jubelstürme aus und fließen vereinzelt auch Tränen.

Während die Stadien in Belo Horizonte, Curitiba, Fortaleza, Porto Alegre und Rio de Janeiro für die WM 2014 umgebaut werden, entstehen in den WM-Städten Brasília, Cuiabá, Manaos, Natal, Recife, Salvador da Bahia und São Paulo komplette Neubauten. Insgesamt belaufen sich die Kosten für die neuen und renovierten Stadien auf etwa 6,56 Milliarden R$ (~ 2,85 Milliarden Euro). Anfänglicher Skepsis zum Trotz hat die brasilianische Regierung kürzlich versichert, dass alle Stadien pünktlich fertig gestellt werden. So sollen die Bauarbeiten Anfang 2013, spätestens jedoch Anfang 2014 abgeschlossen sein. Bereits im Sommer 2013 findet in ausgewählten WM-Stadien der Probedurchlauf in Form des Confed-Cup 2013 statt.

Auf den folgenden Seiten stellen wir die zwölf verschiedenen WM 2014 Stadien mit Fakten, Bildern, Spielplan und Videos vor, in denen insgesamt 64 spannende Spiele ausgetragen werden.

  • Amazônia Arena in Manaus
    Mitten im Amazonas-Gebiet entsteht in der Metropole eine Arena mit einzigartiger Atmosphäre.
  • Baixada Arena in Curitiba
    Der Ausbau der 1914 erbauten Spielstätte erhöht die Kapazität auf 40.000 Sitze.
  • Beira Rio Stadion in Pôrto Alegre
    Das Beira-Rio beeindruckt vor allem durch seine Dachkonstruktion. Fans halfen seinerzeit bei den Bauarbeiten des 1969 eröffneten Stadions.
  • Castelão Stadion in Fortaleza
    Mit Platz für 64.000 Fans entsteht in Fortaleza eines der stimmungsvollsten Stadien der WM 2014.
  • Dunas Arena in Natal
    Wo früher das Machadão stand, entsteht heute die hochmoderne Dunas Arena.
  • Fonte Nova Arena in Salvador
    Nach dem Abriss des alten Fonte Nova Stadions wartet auf die Fans eine brandneue Arena mit 65.500 Sitzplätzen.
  • Itaquerão Arena in São Paulo
    Die Arena de São Paulo ist ein kompletter Neubau, der im Stadtteil Itaquera erbaut wird und später einmal als Heimstadion des SC Corinthians Paulista dienen wird. Hier findet das Eröffnungsspiel der WM 2014 statt.
  • Maracanã Stadion in Rio de Janeiro
    Im Final-Stadion der WM 2014 wird derzeit noch gewerkelt und gehämmert. Ursprünglich gebaut für die WM 1950 wird das größte Stadion Brasiliens bis 2013 für die zweite Fußball Weltmeisterschaft in dem Land generalüberholt.
  • Mineirão Stadion in Belo Horizonte
    Das umgebaute Mineirão ist nicht nur Heimstätte der örtlichen Fußballclubs Atlético Mineiro und Cruzeiro Belo Horizonte, sondern wird auch während der WM in sechs Partien für eine atemberaubende Atmosphäre sorgen.
  • National Stadion in Brasília
    Das nach ökologischen Gesichtspunkten erbaute Hauptstadtstadion ist mit einem Fassungsvermögen von über 70.000 Zuschauern das zweitgrößte der WM 2014.
  • Patanal Arena in Cuiabá
    Das “grüne” Stadion der WM 2014 wurde inmitten eines artenreichen Feuchtgebietes ganz neu erbaut und soll knapp 43.000 Zuschauern Platz bieten. Nachhaltigkeit wird hier groß geschrieben.
  • Pernambuco Arena in Recife
    Die neue Arena entsteht als Zentrum eines noch weitgehend unerschlossenen Stadtteils in Recife und wird ab 2013 Austragungstätte der Heimspiele des örtlichen Clubs Náutico Capibaribe sein.
brasilien-fans

User, die hier landeten suchten nach:

brasiliens stadion |