Fonte Nova-Arena in Salvador

fonte-nova-arena

Salvador ist die älteste Stadt in Brasilien und Hauptstadt des im Nordosten liegenden Bundesstaates Bahia. Die Portugiesen haben bereits im 16 Jahrhundert mit der Besiedelung der Stadt an der Atlantikküste begonnen. Die offizielle Gründung datiert auf das Jahr 1549 zurück. Schon bald wurden hierher Sklaven aus Afrika verschifft. Und so verwundert es nicht, dass in Salvador noch heute neben Merkmalen der portugiesischen Kolonialzeit auch afrikanische Einflüsse aus Kunst, Religion und Kultur allgegenwärtig sind. Besonders ist auch die Lage der Stadt entlang einer Bergkette, die Salvador in Oberstadt (Cidade Alta) und die 70 Meter tiefer liegende Unterstadt (Cidade Baixa) teilt. Der berühmte Aufzug “Elevador Lacerda” verbindet die Stadtteile miteinander.

Der Pelourinho ist das historische und touristische Zentrum von Salvador. Dieses Viertel in der Oberstadt wurde 1985 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt und beeindruckt vor allem durch seine bunten Kolonialbauten, Klöster, Kirchen und vielen engen Gassen. Insgesamt leben in der drittgrößten Stadt Brasiliens rund 2,7 Millonen Menschen. Was nur wenige wissen, ist die Tatsache, dass in Salvador der größte Straßenkarneval der Welt gefeiert wird, der noch imposanter ist als jener in Rio de Janeiro.

Der Neubau mit dem Namen Fonte Nova Arena ist eine reine Fußballarena in Salvador da Bahia und bietet knapp 50.000 Fans Platz. Zur Fußball WM werden 5.000 zusätzliche Plätze installiert. Die oft auch als Bahia Arena bezeichnete Spielstätte wurde an die Stelle des alten und für die Sicherheit der WM 2014 bedenklichen Fonte Nova Stadions gebaut, das 1951 eingeweiht und zum Zwecke des Neubaus 2010 abgerissen wurde. Die Planungen wurden von einem deutschen Architekturbüro übernommen. Bei dem Bau der neuen Arena wurden fast alle Materialien des abgerissenen Fonte Nova Stadions recycelt und wieder verwendet.

Der neue Spieltempel umfasst neben den auf drei Ränge verteilten Sitzplätzen zwei Großbildschirme, 70 Logen, ein Panoramarestaurant, ein Fussballmuseum sowie 2.500 Auto-Stellplätze, Ladengeschäfte, Hotels und ein Veranstaltungszentrum. Die neue Fonte Nova Arena wird auch bei den Olympischen Sommerspielen 2016 eine Rolle spielen.

In der Fonte Nova Arena werden vier Vorrundenspiele, ein Achtelfinal- und ein Viertelfinalspiel ausgetragen. Dabei finden gleich drei der vier Vorrundenspiele unter Beteiligung eines Gruppenkopfes statt, was für spannende Begegnungen spricht. Der Zeitunterschied zwischen Salvador und Deutschland beträgt während der WM 2014 fünf Stunden.

Fakten zum Estádio Fonte Nova:

Kapazität: 55.000
Architekt: Schulitz+Partner
Kosten: 592 Millionen R$
Eröffnung: 05. April 2013

Alle WM-Spiele in der Fonte Nova Arena Salvador:

Was?
Datum
Team 1
Team 2
Uhrzeit*
Ergebnis
Vorrunde B1-B2Fr, 13.06.14 Spanien NiederlandeB: 16:00
D: 21:00
1:5 (1:1)
Vorrunde G1-G2Mo, 16.06.14 Deutschland PortugalB: 13:00
D: 18:00
4:0 (3:0)
Vorrunde E1-E3Fr, 20.06.14 Schweiz FrankreichB: 16:00
D: 21:00
2:5 (0:3)
Vorrunde F2-F3Mi, 25.06.14 Bosnien IranB: 13:00
D: 18:00
3:1 (1:0)
Achtelfinale 8Di, 01. 07.14 Belgien USAB: 17:00
D: 22:00
2:1 n.V.(0:0) (0:0)
Viertelfinale 4Sa, 05.07.14 Niederlande Costa RicaB: 17:00
D: 22:00
4:3 n.E. (0:0) (0:0) (0:0)
*B = lokale brasilianische Zeit; D = deutsche Zeit (MESZ)

» kompletter WM 2014 Spielplan mit allen Spielen + Ergebnissen.

Videos der Fonte Nova Arena: