Maracanã Stadion in Rio de Janeiro

estadio-do-maracana

Rio de Janeiro gilt als eine der schönsten Städte der Welt. Der Name (wörtlich: Januar-Fluss) beruht auf einem Irrtum, dem der portugiesische Seefahrer Gaspar de Lemos auferlegen war, als er im Januar 1502 mit seinem Schiff hier anlegte. Es ist nämlich kein Fluss, an dem die heutige Großstadt liegt, sondern eine Bucht.

Derzeit leben ca. 6 Millionen Einwohner in der einstigen Hauptstadt und jährlich strömen Millionen von Touristen hierher. Und wen wunderts?! Neben der atemberaubenden Landschaft zwischen Bergen, Regenwald und Meer weiß die Metropole durch die kulturelle Vielfalt, unzählige Sehenswürdigkeiten wie Zuckerhut und Christusstatue und die brasilianische Lebensfreude ihrer Bewohner zu begeistern, die während des berühmten Karnevals von Rio ihren Höhepunkt findet.

Fußball ist in Rio de Janeiro eine Herzensangelegenheit. Es gibt gleich vier Clubs, die zu den größten und beliebtesten in ganz Brasilien zählen: Vasco da Gama, Botafogo, Fluminense und Flamengo. Letzterer hat mit über 30 Millionen Clubmitgliedern die größte Fangemeinde der Welt.

Das Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro wird seit September 2010 für die WM 2014 (und auch die Olympischen Sommerspiele 2016) fit gemacht. Bis vor dem Umbau bot das riesige Stadion bis zu 88.000 Zuschauern Platz. Für die WM müssen gut 14.000 Plätze für eine neue Pressetribüne, größere Rampen und 110 Logen weichen. Die untere Tribüne wird komplett abgerissen und eine neue mit besseren Sichtverhältnissen erbaut. Die unterste Reihe wird nur noch 14 Meter vom Spielfeld entfernt sein. Vier 98m² große Bildschirme halten die Zuschauer auf dem Laufenden. Neben der Bestuhlung in den Farben gelb, blau und weiß wird auch das Dach komplett erneuert. Im Zuge der Nachhaltigkeit wurde das Dach so entwickelt, dass das Regenwasser aufgefangen und für die 292 Toiletten im Stadion genutzt werden kann. Bestehen bleibt dagegen die Außenfassade, die unter Denkmalschutz steht.

Nach Abschluss der Arbeiten werden ca. 73.500 Zuschauer im neuen Maracanã-Stadion Platz finden. Damit bleibt das Maracanã das größte Stadion im Land. Das neue Dach soll auf allen Plätzen Schutz vor Regen bieten. Im Estádio do Maracanã wird zum ersten Mal seit 1950 wieder ein WM-Finale ausgetragen werden. Das Estádio Jornalista Mário Filho, so der offizielle Name, war bereits Schauplatz des unvergessenen Finalkrimis zwischen Brasilien und Uruguay im Jahre 1950, dem Maracanaço, das noch heute schmerzliche Erinnerungen in den Brasilianern hervorruft.

Zwischenzeitlich war das Maracanã mit einem Fassungsvermögen von 200.000 Zuschauern das größte Stadion der Welt. Aufgrund hoher Sicherheitsbedenken wurde die Kapazität nach und nach zurückgeschraubt.

Insgesamt werden im Maracanã-Stadion sieben Spiele ausgetragen, die weiter unten im Detail aufgelistet sind. Der Zeitunterschied zwischen Rio de Janeiro und Deutschland beträgt während der WM 2014 fünf Stunden.

Fakten zum Maracanã:

Offizieller Name: Estádio do Maracanã / Estádio Jornalista Mário Filho
Kapazität: 73.531
Architekt: Fernandes Arquitetos & Associados
Kosten: 808,4 Millionen R$
Erbaut: 1950

Alle WM Spiele im Maracanã

Was?
Datum
Team 1
Team 2
Uhrzeit**
Ergebnis
Vorrunde F1-F2So, 15.06.14* Argentinien BosnienB: 19:00
D: 00:00
2:1 (1:0)
Vorrunde B1-B3Mi, 18.06.14 Spanien ChileB: 16:00
D: 21:00
0:2 (0:2)
Vorrunde H1-H3So, 22.06.14 Belgien RusslandB: 13:00
D: 18:00
1:0 (0:0)
Vorrunde E2-E3Mi, 25.06.14 Ecuador FrankreichB: 17:00
D: 22:00
0:0 (0:0)
Achtelfinale 2Sa, 28.06.14 Kolumbien UruguayB: 17:00
D: 22:00
2:0 (1:0)
Viertelfinale 1Fr, 04.07.14 Frankreich DeutschlandB: 13:00
D: 18:00
0:1 (0:1)
FinaleSo, 13.07.14 Deutschland
ArgentinienB: 16:00
D: 21:00
1:0 n.V. (0:0) (0:0)
* Aufgrund der Zeitverschiebung in Deutschland einen Tag später
** B = lokale brasilianische Zeit; D = deutsche Zeit (MESZ)

» WM 2014 Spielplan mit allen Spielen, Ergebnissen und Tabellen.

maracana-stadion

Videopräsentation Maracanã Stadium:

Artikelbild: Rodrigo Padula (CC BY-SA 3.0)