National Stadion in Brasília

estadio-national-brasilia

Brasília ist eine noch sehr junge und moderne Stadt im Herzen Brasiliens, deren Erscheinungsbild nicht durch jahrhundertealte Geschichte geprägt, sondern komplett von A-Z im 20. Jahrhundert geplant wurde. Obwohl mit dem Bau erst 1956 begonnen wurde, leben heute bereits über 2,5 Millionen Einwohner in Brasília. 1960 wurde die neu errichtete Stadt offiziell als Nachfolger von Rio de Janeiro als Hauptstadt Brasiliens und als Symbol der Unabhängigkeit des Landes eingeweiht. Hier konzentriert sich die politische Macht.

Aufgrund seiner herausragenden Architektur wurde Brasília als einzige im 20. Jahrhundert erbaute Stadt der Welt von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die prägensten Bauwerke dürften die von Oscar Niemeyer entworfene futuristisch anmutende Kathedrale und die Juscelino-Kubitschek-Brücke sein. Auch die überaus breiten Straßen sind ein markantes Merkmal. In der Haupststadt gibt es insgesamt drei Stadien. Neben dem Serejão- und dem Bezerrão-Stadion, in dem die beiden Clubs der Stadt, Brasiliense Futebol Clube und Sociedade Esportiva do Gama, spielen, soll 2014 hier in einer neuen Fußballarena mit einer Kapazität von knapp 70.000 Zuschauern der Ball rollen.

Das 1974 errichtete Nationalstadion von Brasília (damals unter dem Namen Mané Garrincha bekannt) wird für die WM 2014 seit April 2010 umfassend umgebaut, um die Sitzplatzanzahl von 42.200 auf 68.009 Plätze zu erhöhen. Dazu wurde das Estádio Nacional de Brasília mehr oder weniger bis auf die Grundmauern abgerissen, um dann in eine reine Fußballarena mit abgesenktem Spielfeld und neuen Tribünen verwandelt zu werden. Die Dachkonstruktion aus Metall und die neue Fassade vervollständigen das Estádio Nacional de Brasília, das nun zweitgrößte Stadion im Land. Die Arena wird Anfang 2013 eröffnet werden.

Bei dem Bau der Hauptstadtarena stehen CO2-Neutralität, Nachhaltigkeit, die Verwendung von recycelten Baumaterialien und eine gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz ganz oben auf der Prioritätenliste.

Hier werden das Eröffnungsspiel des FIFA Konföderationen-Pokals 2013 sowie sieben Spiele der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014 einschließlich einer Viertelfinalpartie stattfinden.

Im Nationalstadion werden insgesamt sieben Partien der WM 2014 ausgetragen, darunter auch ein Viertelfinalspiel. Zudem findet hier das Eröffnungsspiel des Confed Cup 2013 statt. Zwei Jahre später wird die Arena auch Spielstätte einiger Fußballbegegnungen der Olympischen Sommerspiele 2016 sein. Nach der Fußball Weltmeisterschaft soll die Arena hauptsächlich für kulturelle und sportliche Großveranstaltungen, Konzerte und Shows genutzt werden.

Der Zeitunterschied zwischen Brasília und Deutschland während der WM 2014 beläuft sich auf fünf Stunden.

Fakten zum National Stadium:

Kapazität: 68.009
Architekt: von Gerkan, Marg und Partner / Castro Mello Arquitetos
Kosten: 1,015 Milliarden R$
Erbaut: 1974; Wiedereröffnung: 2013

Innenansicht des Estádio Nacional de Brasília (Quelle: Danilo Borges / CC BY 3.0)

Innenansicht des Estádio Nacional de Brasília (Quelle: Danilo Borges / CC BY 3.0)

Alle WM 2014 Spiele im Estadio Nacional de Brasília:

Was?
Datum
Team 1
Team 2
Uhrzeit*
Ergebnis
Vorrunde E1-E2So, 15.06.14 Schweiz EcuadorB: 13:00
D: 18:00
2:1 (0:1)
Vorrunde C1-C3Do, 19.06.14 Kolumbien ElfenbeinküsteB: 13:00
D: 18:00
2:1 (0:0)
Vorrunde A4-A1Mo, 23.06.14 Kamerun BrasilienB: 17:00
D: 22:00
1:4 (1:2)
Vorrunde G2-G3Do, 26.06.14 Portugal GhanaB: 13:00
D: 18:00
2:1 (1:0)
Achtelfinale 5Mo, 30.06.14 Frankreich NigeriaB: 13:00
D: 18:00
2:0 (0:0)
Viertelfinale 3Sa, 05.07.14 Argentinien BelgienB: 13:00
D: 18:00
1:0 (1:0)
Spiel um Platz 3Sa, 12.07.14 Brasilien NiederlandeB: 13:00
D: 18:00
0:3 (0:2)
* B = lokale brasilianische Zeit; D = deutsche Zeit (MESZ)

» Kompletter WM 2014 Spielplan mit allen Spielen, Anstoßzeiten,

national-stadion-brasilia

Titelbild: Elza Fiúza/Agência Brasil (CC BY 3.0)