WM Relegation: Wer sichert sich die Tickets für Brasilien 2014?

wm2014-brasilien

Heute Abend finden die vier Rückrundenspiele der europäischen WM 2014 Relegation statt.

Für Frankreich und Rumänien dürfte es ganz schwer werden, die Playoffs für sich zu entscheiden, nachdem beide Nationalmannschaften in den Hinspielen dramatische Niederlagen eingefahren haben. Beide Teams müssen heute Abend mindestens mit zwei Toren Unterschied gewinnen, um sich doch noch für die WM 2014 zu qualifizieren. Dies ist in der Geschichte der europäischen WM-Relegation bisher noch keinem Team gelungen.

Für Island dagegen ist noch alles offen. Nach dem 0:0 im Hinspiel reisen die Insulaner heute nach Kroatien und haben einen großen Traum im Gepäck: sich zum ersten Mal für die Fußball Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Dies ist bisher noch keinem Team des nur 320.000 Einwohner zählenden Inselstaates gelungen.

Auch das Match zwischen Schwedens Zlatan Ibrahimovic und Portugals Christiano Ronaldo dürfte spannend werden. Nachdem Portugal im Hinspiel ein Tor schießen konnte, müssen die Schweden heute Abend vor heimischem Publikum nachziehen. Nur einer der Weltstars wird nach Brasilien reisen.

Sollte das Gesamtergebnis aus Hin- und Rückspiel nach der offiziellen Spielzeit von 90 Minuten unentschieden ausfallen, wird zunächst die Anzahl der Auswärtstore als Entscheidungskriterium herangezogen. Führt auch dieses zu keiner eindeutigen Gewinnersituation, geht das Spiel in die Verlängerung aus 2x 15 Minuten. Danach folgt ein Elfmeterschießen, wenn auch die Verlängerung keine Entscheidung bringt.

Spiel des Tages:

Frankreich vs. Ukraine (0:2 im Hinspiel), 21:00 Uhr MEZ

Zuletzt verpasste die Équipe Tricolore 1994 die Fußball Weltmeisterschaft. Damals schieden sie in den WM-Playoffs gegen Bulgarien aus. Nun droht ihnen das selbe Spiel und das nur zweieinhalb Jahre, bevor im eigenen Land die Fußball Europameisterschaft ausgetragen wird.

Les Bleus müssen heute alles tun und an ihren Erfolg glauben, wenn sie das Ding noch drehen wollen. Da geht es nicht nur um Taktik, sondern auch Teamgeist und mentale Stärke. Im Relegations-Hinspiel gelang es den defensivstarken Ukrainern Frankreichs besten Mann und vermutlich Weltfußballer des Jahres 2012, Franck Ribéry, praktisch zu neutralisieren. Heute muss das Team eine Taktik finden, um mehr Räume zu schaffen um die so wichtigen Tore zu schießen und den Rückstand aufzuholen.

Die anderen Playoff Begegnungen:

Schweden vs. Portugal (0:1 im Hinspiel), 20:45 Uhr MEZ

Im ersten Spiel zeigte Portugal noch das stärkere Spiel, hatte mehr Chancen und einen prozentual höheren Ballbesitz. Dennoch haperte es bei der Chancenverwertung, sonst hätte das Ergebnis noch wesentlich höher ausfallen können. Schweden konzentrierte sich auf das Defensiv- und Konterspiel , das ihnen bis kurz vor Schluss auch gut gelang. Zum Abschluss kamen sie jedoch nicht und kurz vor Schluss gelang CR7 doch noch ein Treffer. Zu Hause müssen die Nordeuropäer heute mehr wagen und Ibrahimovic mehr Vorlagen erarbeiten. Alles ist möglich und die Schweden sind zuversichtlich, dass sie den 0:1 Rückstand heute Abend noch aufholen, nachdem sie ja bereits letztes Jahr im WM-Qualifikationsspiel gegen uns Deutsche einen 4:0 Rückstand innerhalb der zweiten Halbzeit ausglichen.

Rumänien vs. Griechenland (1:3 im Hinspiel), 20:00 Uhr MEZ

Für Rumänien dürfte es sehr schwer werden noch etwas zu reißen. Immerhin können sie auf die Unterstützung ihrer eigenen Fans hoffen. Einerseits müssen die Spieler von Coach Victor Piturca heute mehr wagen und sich offensiv Chancen erarbeiten, andererseits dürfen sie ihre Defensivleistung nicht vernachlässigen, nachdem diese im Hinspiel bereits drei Gegentore zuließ. Griechenland ist recht stark darin, Ergebnisse zu verteidigen und wird alles tun, um zu verhindern, dass die Rumänen ihnen die dritte Endrundenteilnahme noch nehmen. Sollte die Tricolorii es tatsächlich schaffen, den Rückstand aufzuholen, könnte der Treffer im Hinspiel für die Griechen zum Verhängnis werden. Bei einem 2:0 Ergebnis wäre Griechenland raus.

Kroatien vs. Island (0:0 im Hinspiel), 20:15 Uhr MEZ

Hier scheint alles möglich, zeigten die Kroaten in der Qualifikationsrunde doch bisher eine eher bescheidene Leistung. Im Playoff-Hinspiel scheiterten sie selbst an der isländischen Defensive, nachdem nur noch zehn Männer der mutigen Gastgeber auf dem Rasen standen. Die Inselbewohner dagegen zeigten einen ungeheuren Kampfeswillen und Teamgeist. Auch wenn Kroatien heute Abend alles geben wird, um den Heimvorteil für sich zu nutzen, könnte der Abend durchaus auch mit einer Überraschung enden: der ersten Fußball WM-Teilnahme der Isländer überhaupt.

0 comments… add one

Leave a Comment