Klose will mehr: Müllers Rekord und WM 2014

miroslav klose

Klose will mehr
(Bild: Paul Blank, CC BY 2.5)

Sein 100. Länderspiel hat Miroslav Klose schon lange bestritten. Die „50-Tore“ Grenze knackte er beim letzten WM-Spiel gegen England. Aber sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen, kommt für den Nationalspieler nicht in Frage. Ans Aufhören denkt der 32-Jährige noch lange nicht: „So lange mich meine Beine tragen, werde ich Fußball spielen“ und auch auf die WM 2014 guckt der Starspieler schon mit Zuversicht.

Klose feierte gerade erst sein 10-Jähriges Jubiläum bei der Deutschen Nationalmannschaft. Am 24. März 2001 hatte er sein Debüt in der Nationalmannschaft beim Spiel gegen Albanien und erzielte nach seiner Einwechslung den 2:1-Siegtreffer. Von da an sammelte der Spitzenspieler viele Erfolge und gilt als einer der wichtigsten Spieler der deutschen Nationalmannschaft. Wer kennt sie nicht noch, die berühmten Rückwärtssaltos von Klose?!

Die Zeit bis jetzt scheint Klose sehr genossen zu haben: „Die Turniere sind mir besonders in Erinnerung geblieben, mit den verschiedenen Spielern und Spielarten. Die WM 2010 ist noch richtig greifbar. Da haben wir schönen, offensiven Fußball gespielt. Und das liegt mir natürlich. Deshalb erinnere ich mich gerne daran zurück.“

Miro Kloses Ziel: WM 2014

Und es soll noch lange nicht vorbei sein. Der „alte Hase“ der Nationalelf freut sich schon auf die WM 2014. Der ehrgeizige Spieler hat sich das Ziel gesetzt, die ewige Torjägerliste des DFB anzuführen. Seit langer Zeit steht Gerd Müller mit 68 Toren an der Spitze der Liste. Klose fehlen noch neun Tore um dem Altmeister den Rang abzulaufen. Für dieses Vorhaben hofft er auf die EM 2012. Im selben Atemzug erwähnte er, dass nach der EM aber noch nicht Schluss sein sollte: „Ich will so lange in der Nationalmannschaft spielen, wie es geht. Und wenn ich 2012 nach der EM noch gesund bin, würde ich gerne weiter machen. Eine WM 2014 in Brasilien, das wäre ein Anreiz“.

Ob er es schaffen wird die DFB Torjägerliste anzuführen oder nicht, der Leistungsträger wird seiner Mannschaft mit Sicherheit noch in einigen Spielen von Bedeutung sein. Einen Wechsel vom FC Bayern München schließt der Spieler nicht aus: „Das hängt auch vom neuen Trainer ab. Ich habe mit Bayern noch nicht abgeschlossen. Denn auch wenn ich momentan nur Ersatz bin: Ein ganz Blinder kann ich ja nicht sein. Ich schaue mal.“

0 comments… add one

Leave a Comment