Lukas Podolski – Pech in der Liebe, Glück im Spiel?

Lukas Podolski

Um Lukas Podolski (28) und seine Ehe mit seiner Jugendliebe Monika ranken sich wilde Gerüchte. Die BUNTE berichtet, Lukas Podolski habe sich von seiner 27-jährigen Frau getrennt.

Die BUNTE beruft sich auf Quellen aus dem “engsten Umfeld der Eheleute” in Köln, wo Monika mit Sohn Louis (5) weiterhin wohnt. Sie hatte sich im Sommer 2012 nach dem Wechsel Poldis zu Arsenal London gegen einen Umzug in die englische Hauptstadt entschieden und damit womöglich auch gegen die Ehe mit dem Fußball Nationalspieler. Obwohl die junge Familie noch regelmäßig zwischen Köln und London gependelt ist, wann immer es die Zeit zuließ, soll Lukas laut Aussagen der Nachbarschaft schon seit Weihnachten nicht mehr in dem Kölner Familienanwesen gesehen worden sein. Wenn er zu Besuch in Köln war, so heißt es in dem Bericht, soll das Paar in getrennten Betten geschlafen haben. Lukas Podolski sei Anfang März nach dem Champions League Spiel zwischen dem FC Bayern und Arsenal London zwar in Köln gewesen, habe aber in einer Penthouse-Wohnung etwa 10 km von der Familien-Villa entfernt übernachtet, schreibt die BUNTE.

Poldi hat Monika im Jahre 2011 geheiratet. Seit ihrem 17. Lebensjahr kennen sich die beiden. Jetzt soll also alles vorbei sein? Hat die Fernbeziehung ihre Liebe zerstört?

Freundschaft oder Liebe?

Lukas selbst wollte sich zu den Trennungsgerüchten nicht äußern. Er hat sie weder dementiert, noch bestätigt. In einem Interview mit der Sport-Bild sagte er kürzlich: “Ich bin in London nicht nur privat gereift, sondern habe mich auch fußballerisch verbessert. Ich habe kein Heimweh. Ich genieße jeden Tag hier im Verein und in London”. Ein Bekenntnis für die Liebe und Monika hört sich anders an!

Dennoch: die BILD hält ungewöhnlicherweise gegen diese Gerüchte, anstatt sie weiter anzufeuern. Denn laut BUNTE soll Monika ihren Ehering bereits abgelegt haben. Die BILD jedoch zeigt den Foto-Beweis, dass das nicht stimmt. Podolskis Ehefrau saß mit Sohn Louis beim Länderspiel gegen Chile Anfang März in Stuttgart auf der Tribüne und feuerte ihren Poldi an. Alles nur aus Freundschaft und dem Sohnemann zuliebe?

Lässt Arsenal Podolski ziehen?

Wir wissen es nicht. Sollten die Gerüchte aber stimmen, scheint der Satz “Glück in der Liebe, Pech im Spiel”, den man folgerichtig in “Pech in der Liebe, Glück im Spiel” abwandeln kann, nicht auf Lukas Podolski zuzutreffen. Denn auch beim FC Arsenal läuft es nicht allzu gut, wo Lukas noch einen Vertrag bis 2016 hat. Wirklich überzeugt hat er bei den Gunners nur selten. Ein Stammplatz war ihm in London nicht sicher. Hinzu kam das Verletzungspech, das ihm Ende 2013 eine dreimonatige Zwangspause bescherte, wodurch er auch einige Länderspiele verpasste. Arsenal hat bereits angekündigt, sich im Sommer mit Angeboten für Lukas Podolski beschäftigen zu wollen, sollte ein Großteil der 2012 gezahlten Ablöse von 12 Millionen Euro an den FC Köln wieder reinkommen. Der Weg zurück in die Bundesliga oder in eine andere Liga würde ihm also offen stehen.

In der Nationalelf gesetzt

Während Gunners-Coach Arsène Wenger der Ansicht ist, dass Poldolski technisch und physisch nicht mehr stark genug sei, um sich im Angriff des Teams zu behaupten, dürfte er bei Bundestrainer Joachim Löw gesetzt sein. Auch wenn Löw ihn während des Testspiels Anfang März gegen Chile nur acht Minuten spielen ließ, braucht er ihn zumindest für den Teamspirit. Prinz Poldi hat mit seiner angeborenen guten Laune einen ungeheuren Wert für die Chemie in der Nationalmannschaft, strahlt diese doch auf die ganze Gruppe ab, was wichtig für den Teamspirit und die Motivation auch in schwierigen Situationen ist. Lukas Podolski kann sich also seines Platzes im WM 2014 Kader sicher sein, auch wenn er nur als Joker eingesetzt werden sollte.

User, die hier landeten suchten nach:

Lukas Podolski und Monika Getrennt | lukas podolski trennung | podolski trennung | lukas podolski | lukas podolski frau | podolski frau getrennt | podolski getrennt | lukas podolski getrennt | lukas podolski frau trennung | podolski frau | 

0 comments… add one

Leave a Comment