WM 2014 Quali gegen Österreich & Färöer: Löw benennt Kader

wm-quali-nominierung

Bundestrainer Joachim Löw hat heute seine Nominierung für die beiden WM 2014-Qualifikationsspiele gegen Österreich in München (6. September, 20:45 Uhr) und die Färöer Inseln in Torshaven (10. September, 20:45 Uhr) bekannt gegeben. Löw vertraut auf einen 24-köpfigen Kader, mit dem die WM-Qualifikation vorzeitig perfekt gemacht werden soll.

Wieder dabei sind Vize-Kapitän Bastian Schweinsteiger, Toni Kroos und Mario Götze. Während Schweini aufgrund einer Verletzung das letzte Mal am 22. März 2013 gegen Kasachstan das DFB-Trikot überstreifte, mussten alle drei Akteure wegen dem Champions League Finale beim Testspiel gegen Paraguay passen.

Ein besonderes Spiel wird es für Philipp Lahm werden. Der Kapitän unserer Nationalelf steht bei der Qualifikation gegen Österreich vor heimischem Publikum vor seinem 100. Länderspiel für die deutsche Nationalmannschaft.

Auch Sam und Kruse wieder dabei

Zwei weitere Akteure dürfen sich Hoffnungen auf einen Einsatz machen. Mit Sidney Sam (Bayer Leverkusen) und Max Kruse (Gladbach) holt Löw zwei Spieler ins Aufgebot, die bereits bei der USA-Reise im Sommer Erfahrungen in der A-Nationalmannschaft sammeln durften und unseren Bundestrainer dabei offensichtlich nicht enttäuschten: “Beide haben sich bei der USA-Reise als gute Alternativen für unsere Offensive präsentiert. Sie sind in ihren Vereinen gut in die neue Saison gestartet und haben eine weitere Bewährungschance verdient”, lobte er die Jungstars.

Podolksi, Gündogan und Jansen fehlen verletzungsbedingt

Ansonsten gibt es keine großen Überraschungen im Kader für die WM-Qualifikationspiele: So wurden die Stammspieler Miroslav Klose (Lazio Rom), Mario Gomez (AC Florenz), Mesut Özil und Sami Khedira (beide Real Madrid) sowie Per Mertesacker (Arsenal London) und André Schürrle (Chelsea London) wieder nominiert. Aufgrund von Verletzungen fehlen allerdings Ilkay Gündogan, Marcell Jansen und Lukas Podolski.

Das DFB Team wird am Montag in München zusammentreffen, um sich auf das Quali-Spiel gegen unseren Nachbarn Österreich vorzubereiten. Sollte unsere Mannschaft sich in München drei Punkte sichern, könnte sie bei einem Sieg gegen die Färöer Inseln bereits am 10. September vorzeitig das Ticket für die WM 2014 in Brasilien lösen.

“Dürfen uns keine Nachlässigkeiten erlauben”

Trotz der komfortablen Position als Tabellenführer der WM-Qualifikationsgruppe C warnt Löw vor zu viel Enthusiasmus und Nachlässigkeit: “Jeder weiß, dass unsere Nachbarn im Spiel gegen Deutschland immer enorm motiviert sind. Österreich zeichnet sich durch gutes Pressing und schnelles Umschalten aus. Die Handschrift meines Kollegen Marcel Koller, den ich sehr schätze, ist deutlich erkennbar. Die Österreicher werden alles geben, um ihre Chancen für die Qualifikation aufrecht zu erhalten. Daher müssen wir von Beginn an hoch konzentriert sein.”

Und auch die Färöer Inseln seien trotz der klaren Favoritenrolle des DFB-Teams ein nicht zu unterschätzender Gegner: “Es muss unser Anspruch sein, auch diese Partie für uns zu entscheiden. Für die Färöer ist es das Spiel des Jahres, und natürlich wollen sie uns als Favoriten ärgern. Ich bin absolut überzeugt von unseren Stärken, die wir einbringen müssen. Klar aber ist, dass wir uns dort keine Nachlässigkeiten erlauben dürfen. Auf keinen Fall werden wir den Gegner unterschätzen. Wir werden uns seriös auf dieses Spiel vorbereiten”, so Löw.

Im Oktober stehen zwei weitere Qualifikationsspiele gegen Irland und Schweden an (siehe Spielplan der WM Qualifikation). Für den November sind dann noch zwei Freundschaftsspiele geplant, um das Jahr 2013 hoffentlich erfolgreich abzuschließen und motiviert ins WM Jahr 2014 zu starten.

Der Kader im Überblick

Tor: Manuel Neuer, Rene Adler, Ron-Robert Zieler

Defensive: Jérome Boateng, Benedikt Höwedes, Mats Hummels, Philipp Lahm, Per Mertesacker, Marcel Schmelzer

Mittelfeld: Lars Bender, Sven Bender, Julian Draxler, Mario Götze, Sami Khedira, Toni Kroos, Thomas Müller, Mesut Özil, Marco Reus, Sidney Sam, André Schürrle, Bastian Schweinsteiger

Sturm: Mario Gomez, Miroslav Klose, Max Kruse

Bildquelle: benchfrooser (CC BY-SA 2.0)

0 comments… add one

Leave a Comment